Nana 2021-09-21T12:24:08+00:00

Willkommen bei Nana

Nana-Naturheilpraxis

Wer bin ich?

Mein Name ist Susanne Bernegger-Flintsch, eigentlich bin ich die Nana, 54 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Bayern. Seit nun mehr 32 Jahren lebe ich in Salzburg, das war ein Jugendtraum von mir.

Eigentlich wollte ich ja immer Medizin studieren, aber da ich zu Schulzeiten doch sehr faul war und mein Abiturzeugnis dementsprechend ausgesehen hat war mir das nicht möglich. Der Traum des „Heilen-dürfens“ ist aber geblieben. Ich lernte erst einmal den Beruf der Hotelfachfrau bei Steigenberger, machte meinen Hotelmeister und war 11 Jahre lang in der Hotellerie in Salzburg tätig. Das hat so richtig viel Spaß gemacht und für diese Zeit bin ich sehr dankbar.

Da das Wunderwerk Mensch mich nie losgelassen hat, baue ich seit über 20 Jahren meinen Traum aus.

Nach meiner Heilpraktikerausbildung und -prüfung in Regensburg hatte ich mir mit meiner kleinen Praxis in Amberg einen Traum erfüllt. Hier arbeitete ich ganz viel mit den Schüßler Salzen, denn die sind mein Steckenpferd geworden neben der Fasterei. Es gibt immer wieder liebe Menschen, die ein paar Tage nichts essen mit mir!

Noch mehr Informationen über mich findet ihr unter http://www.nana.at

Basisch Fasten- was heisst das ?

Hier dürfen wir was futtern, es HEILEN DIE LEBENSMITTEL! Da muss man sich richtig viel kümmern!

Aber man isst ja auch sonst im „normalen“ Leben und deshalb kann man bei dieser Fastenart viel lernen.

Es ist wie eine Umstimmungskur und viele haben auch lauter neue Gerichte erlernt, damit man auch danach daheim mal was anderes “ auf den Tisch „bringt außer Gulasch, Schnitzel, Pfannkuchen und Spaghetti :-)

Ich habe diese tolle Fastenmethode von Sabine Wacker aus Mannheim erlernen dürfen und bin seitdem sehr begeistert. Die Damen und Herren, die seit meiner Ausbildung mit mir basengefastet haben geht es ähnlich. Ihr könnt auch mit den (richtigen) Lebensmittel sehr gut Ballast und Müll entsorgen! Ich sage es euch wie es geht und dann könnt ihr das danach immer wieder selbst tun und anwenden. Wir mögen gerne Regelmäßigkeiten und Ordnung und unser Organismus auch!

Gleich wie beim strengen Fasten treffen wir uns in der Basenrunde 3 x in dieser Zeit am Abend und bereden alles durch, wie es euch geht, was ihr wissen wollt, was die Nana zu sagen hat und so weiter. Ich freue mich auf jede Gruppe und Jeden/Jede, die sich traut und den ich betreuen darf.